Back to Africa

Dokumentation, A/D 2008
Doku über fünf sehr unterschiedliche Künstler

Doku über fünf sehr unterschiedliche Künstler

Sie haben jahrelang hart trainiert, wissen, dass sie unglaubliches Glück hatten, eine Chance zu erhalten, das Erarbeitete anwenden zu können. Das verbindet fünf Akrobaten, Musiker und Tänzer, die aus dem Senegal und dem Kongo, aus Ghana, Gambia und der Elfenbeinküste kommen. Othmar Schmiderer begleitet die Künstler bei ihren faszinierenden Auftritten.

In der durch Europa tourenden Show "Afrika! Afrika!" verdienen die Künstler nicht nur den eigenen Lebensunterhalt, sondern versorgen auch vielköpfige Familien in der Heimat. Die meiste Zeit begleitet sie die Kamera auf ihrem Weg nach Hause oder zeigt ihren kurzen Aufenthalt bei Familie und Freunden, ehe sie wieder aufbrechen müssen. Schmiderer liefert mit "back to africa" keineswegs einen Werbefilm für den von Heller initiierten und derzeit in seiner zweiten Auflage wieder in Wien gezeigten Zirkus. Erst spät sieht man Ebraima Tata Dindin, Makaya Dimbelolo, Mingue Diagne Sonko, Dickson Oppong und Georges Momboye bei ihren faszinierenden Auftritten, bei denen sich etwa Schlangenmensch "Huit Huit" durch einen Tennisschläger windet oder der "Waterman" zur lebenden Fontäne wird.

Die meiste Zeit begleitet sie die Kamera auf ihrem Weg nach Hause oder zeigt ihren kurzen Aufenthalt bei Familie und Freunden, ehe sie wieder aufbrechen müssen. Die vier Männer und die Tänzerin Sonko erzählen bereitwillig über ihr zerrissenes Leben, man sieht sie beim Training wie bei Gesprächen und Festen in ihren Dörfern. "back to africa" transportiert viel Emotion, zeigt die unterschiedlichen Persönlichkeiten und starken Gruppenzusammenhalt.

Auch wenn einige der Protagonisten wie Tausende andere Landsleute unter gefährlichen Umständen nach Europa kamen und die weite Entfernung von zu Hause allen zu schaffen macht - keineswegs handelt es sich um Durchschnittsschicksale, die stellvertretend für die Arbeitsmigration aus dem Süden stehen. "Es sind außergewöhnliche Menschen, die es geschafft haben, ihr Leben zu meistern", sagt der Regisseur.

Kinotipps
Ein Becken voller Männer

Ein Becken voller Männer [KINOTIPP]

Ein Schwimmteam aus Männern im besten Alter – und jeder von ihnen steckt in einer Lebenskrise

Kinotipps
Pets 2

Pets 2 [KINOTIPP]

Nachdem Hund Max in Teil eins sein Frauchen nicht teilen wollte, geht im Sequel nun der Beschützer-Instinkt mit ihm durch

Kinotipps
Detektiv Conan - The Movie 22: Zero der Vollstrecker

Detektiv Conan – The Movie 22: Zero der Vollstrecker [KINOTIPP]

Ein Bombenanschlag auf die Tokyo Summit Hall erschüttert Japan – und Jungdetektiv Conan soll den Täter fassen

Kinotipps
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Klavierspieler vom Gare du Nord [KINOTIPP]

Der talentierte Mathieu zeigt in der Bahnhofshalle Paris-Nord vorbeiziehenden Menschen sein Können – doch niemand weiß es zu ...

Kinotipps
All my Loving

All my Loving [KINOTIPP]

Das Leben dreier Geschwister ändert sich schlagartig

Kinotipps
Edie - Für Träume ist es nie zu spät

Edie – Für Träume ist es nie zu spät [KINOTIPP]

Die 83-Jährige verwitwete Edie (Sheila Hancock) beschließt, den Mount Suilven in Schottland zu besteigen