Ayka

Drama, Russland, Deutschland, Polen, Kasachstan, China 2018

Ayka

Ayka (Samal Yeslyamova), eine junge Kirgisin, lebt illegal in Moskau. Unter dem gnadenlosen Druck, Geld aufzutreiben, um ihre Schulden zu begleichen, will Ayka auch noch die letzte Grenze überschreiten. Sie muss sich einer existenziellen Entscheidung stellen ...

Ayka (Samal Yeslyamova) lebt als illegale Einwanderin in Moskau. Die Stadt ist die Vorhölle – Arm und Reich trennt eine tiefe Kluft. Ayka hat keine Arbeit, kein Geld und teilt sich die Wohnung mit Dutzenden anderen Illegalen aus Kirgisistan. Gerade ist sie Mutter geworden, doch sie kann es sich nicht leisten, das Kind zu versorgen. Sie verlässt das Krankenhaus ohne ihr Neugeborenes. Bald beginnt sie zu bereuen, ihr Kind verlassen zu haben.

Kinotipps
Endzeit

Endzeit [KINOTIPP]

Carolina Hellsgård verfrachtet die Zombie-Apokalypse nach Weimar und Jena

Kinotipps
Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2 [KINOTIPP]

In der Frozen-Fortsetzung begeben sich Anna, Elsa, Kristoff und Olaf in die Tiefen des Waldes, um ein Geheimnis zu lüften

Kinotipps
Depeche Mode: SPIRITS in the Forest

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest [KINOTIPP]

Abendfüllender Dokumentar- und Konzertfilm von Depeche Modes Global Spirit Tournee

Kinotipps
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen [KINOTIPP]

Fortsetzung von Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk Shining, mit Ewan McGregor in der Hauptrolle

Kinotipps
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar [KINOTIPP]

Die aufregende Geschichte der 12-jährigen Sue, die in ein spannendes Abenteuer schlittert

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder