Ave

BG 2011
Eine melancholische Charakterstudie

Eine melancholische Charakterstudie

Im Film "Ave" des bulgarischen Regisseurs Konstantin Bojanov dominieren dunkle Farben, richtig hell wird es hier nie. Das Mädchen Ave liebt es, sich mit fantasievollen Lügen durchs Leben, aber auch einen Roadtrip zu schlagen.

Der ruhige Kamen reist mit Ave durch Bulgarien. Anfangs ist er genervt von ihren Varianten der Wahrheit, einmal schlüpft sie in die Rolle der trauernden Freundin, um bei einer Familie unterzukommen, dann gibt sie Kamen als ihren Bruder, aber auch wieder als ihren Freund aus. Hinter ihren Lügen steckt jedoch eine tiefe Traurigkeit, hinter dem Roadtrip eine Flucht vor ihren Problemen. Nach und nach kommen sich die beiden näher, und Ave lernt sich ihrer Vergangenheit und ihren Fehlern zu stellen. Der Film wird von dem großartigen Schauspiel der jugendlichen Hauptdarsteller getragen und ist von leisem Humor geprägt. Eine melancholische Charakterstudie, die berührt.

Kinotipps
Die Hochzeit

Die Hochzeit [KINOTIPP]

Drei Paare und jede Menge Turbulenzen!

Kinotipps
Anders essen - Das Experiment

Anders essen – Das Experiment [KINOTIPP]

Unsere Art zu essen belastet das Klima. Doch wie groß ist die CO2-Last tatsächlich?

Kinotipps
Viva The Underdogs - A Parkway Drive Film

Viva the Underdogs – A Parkway Drive Film [KINOTIPP]

Die Geschichte der australischen Metalcore-Band Parkway Drive auf der Kinoleinwand

Kinotipps
Vom Gießen des Zitronenbaums

Vom Gießen des Zitronenbaums [KINOTIPP]

Als unbeschwerter Flaneur läuft Regisseur Elia Suleiman los und erlebt eine Irrfahrt in die absurden Abgründe unserer Zeit

Kinotipps
Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben [KINOTIPP]

Terrence Malick erzählt die Geschichte des heldenhaften österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich weigerte, für die ...

Kinotipps
2040 - Wir retten die Welt!

2040 – Wir retten die Welt! [KINOTIPP]

Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Der preisgekrönte Filmemacher Damon Gameau (Voll verzuckert) versucht ...