Ave

BG 2011
Eine melancholische Charakterstudie

Eine melancholische Charakterstudie

Im Film "Ave" des bulgarischen Regisseurs Konstantin Bojanov dominieren dunkle Farben, richtig hell wird es hier nie. Das Mädchen Ave liebt es, sich mit fantasievollen Lügen durchs Leben, aber auch einen Roadtrip zu schlagen.

Der ruhige Kamen reist mit Ave durch Bulgarien. Anfangs ist er genervt von ihren Varianten der Wahrheit, einmal schlüpft sie in die Rolle der trauernden Freundin, um bei einer Familie unterzukommen, dann gibt sie Kamen als ihren Bruder, aber auch wieder als ihren Freund aus. Hinter ihren Lügen steckt jedoch eine tiefe Traurigkeit, hinter dem Roadtrip eine Flucht vor ihren Problemen. Nach und nach kommen sich die beiden näher, und Ave lernt sich ihrer Vergangenheit und ihren Fehlern zu stellen. Der Film wird von dem großartigen Schauspiel der jugendlichen Hauptdarsteller getragen und ist von leisem Humor geprägt. Eine melancholische Charakterstudie, die berührt.

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...