Auf halber Höhe

/ , A 2006
St. Oswald ob Eibiswald stirbt aus

St. Oswald ob Eibiswald stirbt aus

"Auf halber Höhe" ist ein Kultur-Dokumentarfilm von Elisabeth Zoe Knass und Holger Lang über ein aktuelles EU-Thema aus regionaler Sicht: das Dorfsterben. St. Oswald ob Eibiswald ist ein 600 Seelen zählendes Dorf im Grenzgebiet der West-Steiermark mit Kärnten und Slowenien - dessen Bevölkerungszahl sich radikal vermindert.

Auf halber Höhe zwischen Eibiswald im Tal und Soboth am Passübergang gelegen, geht die Bundesstraße am Ort vorbei und lässt diesen links liegen. Seit Jahren geht die Bevölkerungszahl zurück, die Jugend verlässt den Ort, die Alten sterben und trotz vieler ortsbildverschönernder Maßnahmen kann die Gemeinde den Abstieg nicht aufhalten.

Der Bürgermeister hofft auf den rettenden Einfluß der "ökologischen Landentwicklung", der Gutsbesitzer hofft auf eine Anbindung an die Hauptverkehrsadern, und ein visionärer Bauer will ein Tal unter Wasser setzen, um einen Freizeitpark zu schaffen. Die Gemeinde sieht all dem Treiben in Ruhe zu, feiert die letzten verbliebenen gemeinsamen Feste und erinnert sich der besseren Tage zur Zeit des Aufbaus.

Kinotipps
Late Night - Die Show ihres Lebens

Late Night - Die Show ihres Lebens

Kinotipps
Okko's Inn: The Movie

Okko's Inn: The Movie

Kinotipps
Angel has fallen

Angel has fallen

Kinotipps
Little Monsters

Little Monsters

Kinotipps
Crawl

Crawl [KINOTIPP]

Horror-Ass Alexandre Aja beschert uns einen flotten Reißer um zwei Menschen im Clinch mit einem Alligator

Kinotipps
Systemsprenger

Systemsprenger [KINOTIPP]

9-jähriges Mädchen wird an Pflegefamilien abgegeben, sehnt sich aber klarerweise nach der Geborgenheit ihrer leiblichen Mutter