Arirang - Bekenntnisse eines Filmemachers

Dokumentation, ROK 2011
Bekenntnisse eines Filmemachers

Bekenntnisse eines Filmemachers

Der koreanische Filmemacher Kim Ki-duk ist bekannt für seine aufwühlenden Filme. Nun lässt er die Zuseher mit seinem Film "Arirang - Bekenntnisse eines Filmemachers" an seinen Zweifeln teilhaben.

Nachdem bei den Dreharbeiten seines letzten Filmes eine Darstellerin beinahe ums Leben kam, zog sich Kim Ki-duk zurück, kämpfte mit Depressionen und Schreibblockade. Nun tritt der mehrfach ausgezeichnetet Regisseur mit einem Selbstporträt erneut ins Rampenlicht, das er nahezu im Alleingang produziert hat. Vor laufender Kamera stellt der als Narziss verschriene Künstler sich selbst in Frage.

Kinotipps
Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!

Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel!

Animationsfilm für die ganze Familie

Kinotipps
Juliet, Naked

Juliet, Naked

Nick-Hornby-Verfilmung mit Ethan Hawke und Rose Byrne

Kinotipps
Bumblebee

Bumblebee

Transformers-Spin-Off

Kinotipps
Mary Poppins' Rückkehr

Mary Poppins' Rückkehr

Emily Blunt verzaubert als Mary Poppins

Kinotipps
Aquaman

Aquaman

Nicht nur Jason Momoa ist hier optisch atemberaubend

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...