Andy Warhol. Filmmaker

Andy Warhol: Popstar, Superstar

Andy Warhol: Popstar, Superstar

Die Viennale öffnet zwar erst am 14. Oktober ihre Pforten, doch mit der Retrospektive "Andy Warhol. Filmmaker" hat sie schon Anfang Oktober ihre Schatten vorausgeworfen. Warhol war zwar nur fünf Jahre als Regisseur aktiv, dennoch veröffentlichte er rund 60 Filme in dieser kurzen Zeit.

In der Retrospektive werden rund 30 zentrale Arbeiten des Künstlers, über hundert Beispiele seiner "Screen Tests" sowie einige Dokumentarfilme über Warhol (1928 - 1987) im Filmmuseum gezeigt. Das Programm wurde vom Filmemacher Jonas Mekas, einem langjährigen Freund Warhols, zusammengestellt. "Andy Warhol ist der Victor Hugo des Films. Vielleicht auch der Dostojewski", schreibt Mekas in seinem Katalogbeitrag. Warhol selbst waren derartige intellektuelle Vergleiche suspekt: "Je weniger etwas zu sagen hat, desto vollkommener ist es. In europäischen Filmen muss man mehr nachdenken", meinte er. Und: "Dabei ist es so einfach, Filme zu machen: Man braucht nur draufloszudrehen und letztlich wird jedes Bild richtig."

Warhol provozierte mit seinen Filmen, die er zwischen Juli 1963 und Herbst 1968 drehte: Von den "Screen Tests" genannten, genau eine Vier-Minuten-Filmrolle umfassenden Porträts berühmter und unbekannter Menschen, bis zu seinen irritierenden Langfilmen "Sleep" (dem fünfeinhalbstündigen Porträt eines schlafenden Mannes) oder "Empire" (die achtstündige aus einer einzigen Einstellung bestehende Aufnahme der abendlichen und nächtlichen Spitze des Empire State Building) waren sie eine einzige Herausforderung an das Publikum. Mekas berichtet auch davon, dass jedes Mal, wenn er Warhol-Filme an der Universität zeigte, nach ein, zwei Minuten die erste Unruhe greifbar wurde und nach zehn Minuten viele Studenten den Saal verlassen hätten, für die anderen jedoch ab einem gewissen Moment "eine Art Schwebezustand" entstanden sei.

Das Filmmuseum leistet sich drei Megasitzungen - am 16.10. mit sämtlichen "Screen Tests", am 21.10. mit "Sleep" und am 23.10. mit "Empire" - mit freiem Eintritt als Belohnung für die Ausdauer.

INFO: "Andy Warhol. Filmmaker" - Retrospektive im Rahmen der Viennale. 01 - 31. Oktober 2005. Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien. Weitere Infos unter

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“