Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch

USA 2011
Alvin und seine Freunde sind gestrandet

Alvin und seine Freunde sind gestrandet

Viele Erwachsene kennen sicher noch Ahörnchen und Behörnchen, die frechen Streifenhörnchen aus dem Hause Disney. Doch bei den Jüngeren dürften vermutlich andere Streifenhörnchen angesagter sein: Alvin und seine Chipmunks sind die heutigen Hörnchenstars und lassen im dritten Kinofilm mit dem Titel "Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch" die beiden Disney-Nager fast wie Waisenknaben aussehen.

Die drei Hörnchen-Buben haben diesmal wieder ihre drei Hörnchen-Mädels zur Seite: die Chipettes (synchronisiert von der deutschen Band Queensberry), eine Girl-Band im Stile von Destiny's Child. Und die Hilfe der Chipettes benötigen sie dringend. Denn auf einer Kreuzfahrt bringt Oberchaot Alvin mit seinen Streichen das gesamte Schiffsleben durcheinander, sehr zum Missfallen von Chipmunk-Ersatzpapa David (gespielt von Jason Lee). Doch auf hoher See ist plötzlich Schluss mit lustig: Am Drachen segeln die Sechs plötzlich davon, David zusammen mit Erzfeind Ian (David Cross) mehr unfreiwillig hinterher. Alle stranden auf einer einsamen Insel, die eine etwas verrückte Bewohnerin, einen Goldschatz und einen brodelnden Vulkan beherbergt. Die Freundschaft und das Leben aller stehen auf dem Spiel.

Die Chipmunks sind laute wie vorlaute, quietschige, rasante Chaos-Verbreiter und vor allem musikalische Nervensägen - was Kinder zu Begeisterungsstürmen hinreißt. Dabei sind Alvin und seine Crew auch nicht viel jünger als die Disney-Hörnchen: Bereits vor über 50 Jahren - 1958 - hatte der US-Musiker Ross Bagdasarian die fiktive Musikgruppe Alvin and the Chipmunks ins Leben gerufen. Mit seinen piepsig singenden Cartoon-Hörnchen - die menschliche Stimme wird dafür schneller abgespielt - verbuchte er zahlreiche Charts-Erfolge, es gab etliche Fernsehserien und Videofilme. 2007 wurden die Chipmunks als animierte Wesen an der Seite menschlicher Schauspieler dann Kinostars.

Kinotipps
Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Kinotipp: Das Haus der geheimnisvollen Uhren

Jack Black und Cate Blanchett in einem witzigen Fantasy-Abenteuer

Kinotipps
Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Top-besetztes Drama!

Kinotipps
Pettersson und Findus - Findus zieht um

Pettersson und Findus - Findus zieht um

Der sprechende Kater wird nun erwachsen

Kinotipps
Gundermann

Gundermann

Über den singenden Baggerfahrer, der ein Stasi-Spitzel war

Kinotipps
Uncle Drew

Uncle Drew

Opa Drew will noch mal zu den Körben

Kinotipps
The Rider

The Rider

Vielprämiertes Porträt eines Pferdeliebhabers