Abbitte

Drama/Romanze, GB/F 2007
Noch sind Cecilia und Robbie glücklich

Noch sind Cecilia und Robbie glücklich

Regisseur Joe Wright hat Ian McEwans Bestseller "Abbitte" für die Leinwand adaptiert und außergewöhnlich bewegend verfilmt. Das Drama handelt von Höhen und Tiefen des menschlichen Wesens, von Schuld und Erkenntnis. Und von einer Lüge, die dreier Leben zerstört.

An einem ungewöhnlich heißen Sommertag im England des Jahres 1935 beobachtet die 13-jährige Briony (Saoirse Ronan) den Flirt ihrer älteren Schwester Cecilia (Keira Knightley) mit dem Gärtnersohn Robbie (James McAvoy). Die frühreife Briony hat gerade ihr erstes Theaterstück vollendet, sie möchte Schriftstellerin werden. Gefangen in ihrer überbordenden Fantasie interpretiert sie das Gesehene falsch und lässt bewusst zu, dass Robbie eines Verbrechens beschuldigt wird, das er nicht begangen hat. Jäh endet die Familienidylle, Cecilia und Robbie werden auseinandergerissen. Robbie wird verhaftet und zieht später als Soldat in den Zweiten Weltkrieg. Kurz vorher treffen sich die Liebenden noch einmal und machen Pläne für ihre gemeinsame Zukunft.

Die gesamte Geschichte wird von Briony erzählt und zu Papier gebracht. Das Rattern der Schreibmaschine dient als Leitmotiv, welches immer wieder aus dem Off zu hören ist und manchmal in die Geräusche der Handlung, manchmal auf eindringliche Weise in den sonst sehr melodischen Soundtrack von Dario Marianelli übergeht.

Oft liegt der Fokus auf der Mimik der Charaktere, und eigentlich leise Geräusche wie Atmen oder das Knistern einer abbrennenden Zigarette sind überlaut zu hören. Seinen Höhepunkt erlebt dieser Stil in einer Szene am Strand von Dünkirchen, von dem Tausende Soldaten evakuiert werden sollen. Ohne einen einzigen Schnitt sind minutenlang die Eindrücke zu sehen, die auf Robbie während eines Rundgangs über die Szenerie einwirken.

"Abbitte" ist ein intensiv erzählter Film, der durch glaubhafte Charaktere auch über eine Länge von mehr als zwei Stunden hinweg spannend bleibt. Durch die Katastrophen des 20. Jahrhunderts hindurch spannt sich ein bewegendes Drama.

Kinotipps
Synonymes

Synonymes [KINOTIPP]

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue ...

Kinotipps
Black Christmas

Black Christmas [KINOTIPP]

Remake des gleichnamigen Horrosfilms aus dem Jahr 1974 – unter der Regie von Sophie Takal

Kinotipps
Auerhaus

Auerhaus [KINOTIPP]

Einfühlsam-lakonische Geschichte über eine Gruppe Jugendlicher, die in eine WG ziehen und mit den großen Fragen des Lebens ...

Kinotipps
Mucize 2 Ask

Mucize 2 Aşk [KINOTIPP]

Kinotipps
The Kindness of Strangers - Kleine Wunder unter Fremden

The Kindness of Strangers – Kleine Wunder unter Fremden [KINOTIPP]

In ihrem Märchen über Hoffnung, Vergebung und Liebe nimmt uns Lone Scherfig mit auf eine bewegende Reise nach New York.

Kinotipps
Latte Igel und der magische Wasserstein

Latte Igel und der magische Wasserstein [KINOTIPP]

Igelmädchens Latte macht sich mit ihrem Eichhörnchenfreund Tjum auf, um das Wasser zurück in den Wald zu bringen