A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando

Animation, USA 2019

A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando

Das Ende der großen gemeinsamen Reise: Im vierten Teil der kultigen Pixar-Animationssaga verschlägt es die beliebten Spielzeugfiguren rund um Cowboy Woody und Buzz Lightyear u. a. auf einen Jahrmarkt.

Nach all den Jahren, die Cowboy Woody (Stimme im Original: Tom Hanks bzw. auf Deutsch: Michael „Bully“ Herbig), sein Kumpel, der Astronaut Buzz Lightyear (Stimme im Original: Tim Allen) und all die anderen Spielzeugfiguren den kleinen Andy beim Aufwachsen begleiteten, sind vorbei. So manchen Kollegen hat die Spielzeugbande, die lebendig wird, sobald keine Menschen da sind, im Lauf der Zeit verloren – etwa die naseweise Schäferin Bo Peep, die eines Tages mit einer Kiste ausgemusterter Sachen weggebracht wurde. Aber Woody & Co haben trotzdem Glück gehabt. Denn sie wurden von Andy herzlich weitergegeben an die kleine Bonnie, und die liebt und achtet ihr neues gebrauchtes Spielzeug. Dass Woody im neuen Kinderzimmer etwas kleinere Brötchen backen muss, weil eine andere Puppe das Kommando hat, ist ihm egal. Er ist voll und ganz damit beschäftigt, sich zu einem Helikopter-Papa für Bonnie zu entwickeln, die ihren ersten Tag in der Vorschule vor sich hat. Der beginnt auch katastrophal, aber weil der heimlich mitgeschlichene Woody für Bastelzeug sorgt, entsteht aus einem Stück Kinderbesteck, Knetmasse, Pfeifenreiniger und Eisstäbchen ein neues Spielzeug – Forky! Den liebt Bonnie ab sofort heiß und innig, ihr neuer Liebling. Leider hat Forky eine kleine Persönlichkeitsstörung, denn er sieht sich selbst nicht als Spielzeug, sondern als Müll. Und will sich folgerichtig sofort in jeden Mistkübel stürzen, den er sieht. Woody und die anderen haben alle Hände voll zu tun, Bonnies unverzichtbaren Liebling unter Kontrolle zu halten und an der endgültigen Müllflucht zu hindern. Als Bonnies Familie mit einem Campingbus einen Ausflug macht, müssen natürlich alle Spielzeuge mit. Als dabei in voller Fahrt Forky kurz vor dem Ziel, einem altmodischen Vergnügungspark, aus dem Auto springt, hüpft Woody ohne nachzudenken nach. Sofort müssen die Spielzeuge im Auto einen Plan aushecken, wie sie Woody und Forky wiederfinden. Die beiden wiederum, die es bis in den Vergnügungspark geschafft haben, entdecken im dortigen Altwarenladen Spuren einer alten, aber nicht vergessenen Freundin von Woody. Und sie geraten in den Wirkungskreis der zuckersüßen, aber ziemlich gestörten Fünfzigerjahre-Puppe Gabby Gabby und ihren gruseligen Bauchrednerpuppen. Denn Cowboy Woody hat etwas eingebaut, das sie unbedingt haben möchte …

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]