A Poem Is A Naked Person

Dokumentation, USA 1974
A Poem Is A Naked Person

Leon Russell galt in den 60er und 70er Jahren als der «ultimate rock’n’roll session man», war aber auch als Solokünstler mit Zylinder und rostiger Stimme zwischen Country, Blues und Gospel erfolgreich. Les Blank verwurzelte den Musiker mit überwältigenden Naturaufnahmen und präzisen Milieustudien tief in jenem amerikanischen Hinterland, dem er ursprünglich entstammte. Aufgrund eines Zerwürfnisses der Protagonisten konnte der Film jedoch nicht fertiggestellt werden. Dies gelang erst Blanks Sohn Harrod, der damit einen Spruch falsifizierte, der noch vor wenigen Jahren kursierte: «Perhaps the greatest film about rock’n’roll that you will likely never see.»

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage