7 oder warum ich auf der Welt bin

Dokumentation, D 2010
Sieben junge Menschen erzählen ihre Geschichte

Sieben junge Menschen erzählen ihre Geschichte

Der Dokumentarfilm "7 oder warum ich auf der Welt bin" von Hans-Helmut Grotjahn und Antje Starost geht einen ungewöhnlichen Weg: Kinder nehmen den Zuschauer mit in ihre Welt und zeigen ihm, was sie bewegt und worüber sie lachen und weinen können.

Sieben junge Menschen erzählen ihre Geschichte, nämlich was es bedeutet, ein Kind zu sein: Zwischen sieben und 13 Jahre sind Albrecht, Chrysanthi, Basile, Jonathan, Vanessa, Vici und Vivi. Sie leben in Deutschland, Frankreich, auf Kreta und in Ecuador. Die eine will Ärztin oder Apothekerin werden, der andere Butler. Die Kinder werden befragt, was für sie Glück bedeutet - und nicht alle von ihnen haben eine Antwort auf die Frage "Warum ich auf der Welt bin".

Authentisch, mit Ernsthaftigkeit und der Kraft der Fantasie und mit Witz zeigen die Filmemacher, was Kinder sehen, bevor sie verlernen, Fragen zu stellen, die niemand beantworten kann. "7 oder warum ich auf der Welt bin" ist eine Dokumentation über eine Welt, die Erwachsenen oft verborgen bleibt.

Kinotipps
Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Kinotipps
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich [KINOTIPP]

Journalist Seth Rogen verguckt sich in Politikerin Charlize Theron – und die teilt diese Gefühle sogar!

Kinotipps
Drei Schritte zu dir

Drei Schritte zu dir [KINOTIPP]

Im Krankenhaus, in der Sonderstation für Mukoviszidose, wo die Insassen stets Sicherheitsabstand einhalten müssen, beginnt es ...

Kinotipps
Measure of a man - Ein fetter Sommer

Measure of a Man – Ein fetter Sommer [KINOTIPP]

Weil Pummelchen Bobby im Ferienlager drangsaliert wird, beschließt er sich einen Sommerjob zu suchen und abzuspecken

Kinotipps
Tolkien

Tolkien [KINOTIPP]

Dome Karukoski porträtiert das Leben von Herr-der-Ringe-Autor J. R. R. Tolkien

Kinotipps
Unsere große kleine Farm

Unsere große kleine Farm [KINOTIPP]

John Chester zeigt in seiner Doku das harte aber erfüllende Leben in der Natur sowie deren außergewöhnliche Phänomene