32. Festival der Nationen in Ebensee

Insgesamt rund 500 Filme wird das diesjährige Festival der Nationen vom 13. bis zum 19. Juni in Ebensee im oberösterreichischen Salzkammergut zeigen. Das Festival bietet nichtkommerziellen Filmen und Videos eine Plattform, die durch die Kreativität der Filmemacher alljährlich neue Wege in dieser Kunstform aufzeigt.

Belohnt werden sie zuletzt mit so genannten "Ebenseer Bären", die eine siebenköpfige, international besetzt Jury in 14 ausgeschriebenen Preiskategorien vergibt. Das "Festival der Nationen" zum 32. Mal in Ebensee veranstaltet ist ein Filmereignis für alle unabhängigen Filmemacher, Filmstudenten und Low-Budget-Produktionen. Eingereicht wird nahezu alles - Dokumentarfilme, kleine Spielfilme, Science Fiction, Musikvideos, Dramen und Werbespots.

Das Programm umfasst 14 Blöcke aus unterschiedlichsten künstlerischen Bereichen umfassen. Als Rahmenprogramm wird auch ein Schülerfilmprogrammkino geboten, dazu gibt es ein Sonderprogramm des "estnischen Amateurfilmverbandes". Die Filme werden nicht nur vorgeführt, es sind auch jeweils Diskussionen darüber vorgesehen. Viele der Filmemacher kommen persönlich nach Ebensee und befriedigen nicht ihr filmisches Interesse, sondern betreiben auch den Austausch mit anderen Kulturen.

INFO: Festival der Nationen - Filmfestival; 13. - 19. Juni 2004, Kino Ebensee, Schulstraße 6, 4802 Ebensee. Nähere Infos im Internet unter

Kinotipps
In diesem Schweizer Sanatorium geht es nicht mit rechten Dingen zu

Kinotipp: A Cure For Wellness

Der Fluch der Karibik-Macher schickt uns diesmal in ein Schweizer Albtraum-Sanatorium

Kinotipps
Mark Wahlberg jagt die Attentäter auf den Boston-Marathon

Kinotipp: Boston

Chronik des 2013-Bombenattentats mit Mark Wahlberg

Kinotipps
Der Kater Bob verändert das Leben von Straßenmusiker Luke

Kinotipp: Bob, der Streuner

Miau!

Kinotipps
Bailey und Ethan sind ein Herz und Seele

Kinotipp: Bailey - Ein Freund fürs Leben

Rührend und mit märchenhaftem Finale. Wuff!

Kinotipps
Saroo sucht mittels Google Earth nach seiner Heimat

Kinotipp: Lion

Oscarreifer Tränendrücker

Kinotipps
Noch sind Maya und Eli unzertrennlich

Kinotipp: History of Now

Austro-Beziehungsdrama