32. Festival der Nationen in Ebensee

Insgesamt rund 500 Filme wird das diesjährige Festival der Nationen vom 13. bis zum 19. Juni in Ebensee im oberösterreichischen Salzkammergut zeigen. Das Festival bietet nichtkommerziellen Filmen und Videos eine Plattform, die durch die Kreativität der Filmemacher alljährlich neue Wege in dieser Kunstform aufzeigt.

Belohnt werden sie zuletzt mit so genannten "Ebenseer Bären", die eine siebenköpfige, international besetzt Jury in 14 ausgeschriebenen Preiskategorien vergibt. Das "Festival der Nationen" zum 32. Mal in Ebensee veranstaltet ist ein Filmereignis für alle unabhängigen Filmemacher, Filmstudenten und Low-Budget-Produktionen. Eingereicht wird nahezu alles - Dokumentarfilme, kleine Spielfilme, Science Fiction, Musikvideos, Dramen und Werbespots.

Das Programm umfasst 14 Blöcke aus unterschiedlichsten künstlerischen Bereichen umfassen. Als Rahmenprogramm wird auch ein Schülerfilmprogrammkino geboten, dazu gibt es ein Sonderprogramm des "estnischen Amateurfilmverbandes". Die Filme werden nicht nur vorgeführt, es sind auch jeweils Diskussionen darüber vorgesehen. Viele der Filmemacher kommen persönlich nach Ebensee und befriedigen nicht ihr filmisches Interesse, sondern betreiben auch den Austausch mit anderen Kulturen.

INFO: Festival der Nationen - Filmfestival; 13. - 19. Juni 2004, Kino Ebensee, Schulstraße 6, 4802 Ebensee. Nähere Infos im Internet unter

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung

Kinotipps
Asche ist reines Weiß

Asche ist reines Weiß

Gangsterfilm und Roadmovie aus China

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Alle Fäden des Marvel-Universum laufen zum ultimativen Showdown zusammen

Kinotipps
Ein letzter Job

Ein letzter Job

Thriller mit Michael Caine, Jim Broadbent und Ray Winstone

Kinotipps
Vorhang auf für Cyrano

Vorhang auf für Cyrano

Liebeserklärung an das Paris der Belle Epoque und an das Theater an sich