„Fast & Furious 9“ (2021) [FILM]

Szene aus dem Film „Fast & Furious 9“ (2021)

Szene aus dem Film „Fast & Furious 9“ (2021)

Die wichtigsten Infos zum Film „Fast & Furious 9“ (2021) auf einen Blick: Inhaltsangabe, Verfügbarkeit bei den Streaminganbietern, Altersfreigabe, Genre, IMDb-Bewertung, Kritik, Regisseur:in, Schauspieler:innen, Entstehungsjahr, Produktionsland, Originaltitel, Alternativtitel und Einspielergebnisse. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Zum gewünschten Inhalt springen:


Trailer von „Fast & Furious 9“

Trailer von „Fast & Furious 9“ (2021)


Steckbrief

  • Originaltitel: F9 / F9: The Fast Saga
  • Entstehungsjahr: 2021
  • Produktionsland: USA
  • Regie: Justin Lin
  • Genre: Action, Thriller, Krimi
  • Altersfreigabe: ab 12 Jahren (FSK)
  • Box Office / Internationales Einspielergebnis an den Kinokassen: 726,2 Millionen USD
  • IMDb-Bewertung: 5,2/10 *
  • Kapitel in der „Fast & Furious“-Filmreihe: Teil 9 von 10

„Fast & Furious 9“ – wer streamt es?

Hier sehen Sie auf einen Blick, ob es „Fast & Furious 9“ (2021) zurzeit beim Streamingdienst Ihres Vertrauens (u. a. Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+ u. v. m.) spielt:


Cast: Die wichtigsten Schauspieler:innen und ihre Rollen


Inhaltsangabe von „Fast & Furious 9“ – worum es in dem Film geht?

Eigentlich will Dominic „Dom“ Toretto (Vin Diesel) von der rasenden Welt lebensgefährlicher Missionen hinter dem Lenkrad nichts mehr wissen. Mit seiner Letty (Michelle Rodriguez) und Söhnchen Brian lebt er anonym auf einer einsamen Farm und schraubt an Traktoren. Bis die alten Kumpel Roman (Tyrese Gibson) und Tej (Chris „Ludacris“ Bridges) mit schlechten Nachrichten auftauchen: Ihr alter Auftraggeber Mr. Nobody (Kurt Russell) wurde über Mexiko abgeschossen und entführt. Also tritt die alte Raserbande nochmal an, um den Geheimdienstler zu retten. Doch von ihm keine Spur, dafür finden sie im Wrack die Hälfte einer elektronischen Superwaffe, die im Komplettzustand die Kontrolle über alle digital gesteuerten Geräte der Welt übernehmen könnte. Und sie finden nach der ersten Verfolgungsjagd/Zerstörungsorgie heraus, dass neben der fiesen Cyber-Terroristin Cipher (Charlize Theron; wurde in „Fast & Furious 8“ eingeführt) ein gewisser Jacob Toretto (John Cena) hinter dieser globalen Bedrohung steckt – der entfremdete jüngere Bruder Doms, den dieser für den Tod des Vaters verantwortlich macht. Eine Materialschlacht rund um die Welt (Tokio, Köln, Edinburgh, London, Malaysia) und sogar in den Orbit beginnt, um den Einsatz von Ares, der Superwaffe, zu verhindern …


Kritik/Meinung zum Film

Auch wenn die Handlung der „Fast & Furious“-Saga schon seit gefühlt fünf Ablegern auserzählt ist, unterhält der Film frei nach dem Motto „Schneller, lauter, verrückter“ immer noch prächtig und erzielte ein Traumergebnis am Box Office (weltweites Einspiel des neunten Teils: 726,2 Millionen USD).

Dessen sind sich offenbar auch die Macher bewusst und nehmen sich mit einer großen Portion Ironie auch selbst auf die Schaufel. So wird in „Fast & Furious 9“ die Frage gestellt, was nach einem Kampf gegen ein U-Boot (siehe „Fast & Furious 8“) denn als nächstes passieren könnte – „Etwa ein Ausflug ins Weltall?“ Gesagt getan! Dass die Reihe seit Beginn an die physikalischen Gesetze hinter sich gelassen hat ist kein Geheimnis, aber hier wird der Wahnsinn auf die Spitze getrieben!

Mit John Cenas Charakter taucht aus dem Off plötzlich ein weiteres „Familienmitglied“ des Toretto-Clans auf (wo war er bisher?), was zwar ein bisschen konstruiert wirkt, der Action und vor allem dem Macho-Gehabe der von Testosteron nur so überfließenden männlichen Stars aber keinen Abbruch tut. Auch das kurze Wiedersehen mit dem aus Teil drei („The Fast and the Furious: Tokyo Drift“) eingeführten und nie wieder erwähnten Sean Boswell (Lucas Black) macht Freude.

Weiter geht’s mit der „Fast & Furious“-Reihe im Mai 2023, da soll „Fast & Furious 10“ unter der Regie des Franzosen Louis Leterrier („Die Unfassbaren – Now You See Me“, „Der Spion und sein Bruder“) in den Kinos durchstarten.


„Fast & Furious 9“ – jetzt für daheim kaufen!

„Fast & Furious 9“ (2021) gibt es hier auf Blu-ray zu kaufen **

„Fast & Furious 9“ (2021) gibt es hier auf DVD zu kaufen **

Weitere Artikel zum Thema „Fast & Furious“

*Was ist die IMDb bzw. für was steht die IMDb-Bewertung? Die Internet Movie Database (kurz: IMDb) ist ein international gültiges „Verzeichnis“ von Rezensionen für Filme und Serien. Einsehbar sind diese Bewertungen unter der Webadresse https://www.imdb.com. – Es gilt das Datum der Bewertungen zur Veröffentlichung des Artikels!

**Die mit Sternchen gekennzeichneten Links und JustWatch-Widgets sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommt tv-media.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für die Benutzer:innen bzw. Käufer:innen verändert sich der Preis nicht.

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Dark Fate“ (2019)

FILM: „Terminator: Dark Fate“ (2019)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Dark Fate“ (2019) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Genisys“ (2015)

FILM: „Terminator: Genisys“ (2015)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Genisys“ (2015) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

FILM: „Terminator: Die Erlösung“ (2009)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator: Die Erlösung“ (2009) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

FILM: „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ (2003) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

FILM: „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ (1991) auf einen Blick

Film
Szene aus dem Film „Terminator“ (1984)

FILM: „Terminator“ (1984)

Die wichtigsten Infos zum Film „Terminator“ (1984) auf einen Blick