Endlich Dschungelkönig! Zepter und Krone für Menderes Bagci

Endlich Dschungelkönig! Zepter und Krone für Menderes Bagci

Herrliche Fremdschäm-Momente und erlesene Grauslichkeiten für die „Stars“ – das Dschungelcamp hat auch 2016 seine Fans nicht enttäuscht. Als Sieger ging diesmal Menderes Bagci aus 12 Kandidaten hervor. Auf dem zweiten Platz folgte Sophia Wollersheim und auf dem dritten Thorsten Legat.

Der letzte Abend der RTL-Trash-Show geizte nicht mit Ekel-Momenten. Klar - die drei Finalisten mussten ja beweisen, dass Sie das Zeug zur Urwald-Regentschaft haben.

Die Ekel-Highlights im Finale

Dschungelcamp-Dritter Thorsten „Kasalla“ Legat krabbelte durch Dschungelschleim und war auf der Suche nach Sternen gar mit der Zunge zugange.

Woraus der Schleim in dem sich Thorsten Legat suhlt besteht, ist unklar. Aber „Kasalla“ ist er allemal.

Woraus der Schleim in dem sich Thorsten Legat suhlt besteht, ist unklar. Aber „Kasalla“ ist er allemal.

Bei Legats letzter Prüfung schlängelt sich nicht nur die Schlange...

Bei Legats letzter Prüfung schlängelt sich nicht nur die Schlange...

Allerdings: Verglichen mit Sophias Schnabulier-Prüfung mutet der körperliche Einsatz des Ex-Schalke-Kickers irgendwie „geht so“ an. Das Menü der besseren Hälfte des Bordellbetreibers Bert Wollersheim bestand aus Fischaugen, Schweinehoden, Hirschblut und Krokodilvagina. Immerhin: Die ihr angebotenen, lebenden Maden verschont sie.

Schweinehoden, Hirschblut und Krokodilvagina

Sophia nahms mit Humor: „Wer einen Hoden ist, kann auch eine Vagina essen.“.

Wie war das nochmal mit „Auge um Auge“?

Wie war das nochmal mit „Auge um Auge“?

Ein bißchen Hirschblut zum Nachspülen. Wohl bekomm's!

Ein bißchen Hirschblut zum Nachspülen. Wohl bekomm's!

Manche Speisen kann man noch so schön anrichten – sie werden (wie dieser Schweinehoden) dadurch auch nicht besser

Manche Speisen kann man noch so schön anrichten – sie werden (wie dieser Schweinehoden) dadurch auch nicht besser

Wer A sagt, muss auch B sagen. Nach dem Hoden folgt die Krokodilvagina als letzter Gang des Dschungelmenüs

Wer A sagt, muss auch B sagen. Nach dem Hoden folgt die Krokodilvagina als letzter Gang des Dschungelmenüs

Menderes: Der mit den Schlangen badet

Durch ein dunkles Erdloch gings für Menderes direkt in eine stockdunkle Kammer. Dort sollte er so lange wie möglich aushalten. Was er nicht wusste: 40 Schlangen würden seine „Zellengenossen“ sein.

Wer braucht schon Whirlpools, wenn er mit 40 Schlangen in einem Erdloch relaxen kann?

Na, das sieht doch nach großer Entspannung aus

Top Storys
1971 spielte Wilder den Willy Wonka in ‚Charlie und die Schokoladenfabrik‘

Bye, bye, Willy Wonka: Komik-Genie Gene Wilder ist mit 83 Jahren gestorben

Der begnadete Unterhalter hat sich für immer verabschiedet

Top Storys
Erraten Sie die Serie hinter den lustigen Bildchen?

Emoji-Quiz: Welche dieser 10 Serien erkennen Sie?

Wir suchen Serienspezialisten, die auch Emojis mögen.

Top Storys
So kennen wir Von Unruh und Lumière aus dem Disney-Original von 1991, in der kommenden Realverfilmung sehen sie ein klein wenig anders aus

‚Die Schöne und das Biest‘: Erste Bilder zur Disney-Realverfilmung

So sehen Von Unruh und Lumière in der Live-Action-Adaption aus!

Top Storys
Auch die Simpsons freuen sich auf neue Serien im TV!

TV-Serien-Planer: Alle wichtigen Starts 2016 im Free- und Pay-TV

Die neuen Staffelstarts für Serienjunkies

Top Storys
Von wegen lustige Clowns!

Psychotest: Welcher Horror-Clown steckt in Ihnen?

Wem Sie am ähnlichsten sind, können Sie hier herausfinden!

Top Storys
David Lynchs ‚Mulholland Drive' ist der beste Film des 21. Jahrhunderts

Die besten Filme des 21. Jahrhunderts: Wieviele davon haben Sie gesehen?

Die BBC hat 177 Filmkritiker aus 36 Ländern um ihre Meinung gebeten - das Ergebnis