Open Water

Drama/Thriller, USA 2003

Ganz ohne Special Effects, aber dafür mit echten Haien kommt dieser nervenzerrende Horrorfilm daher, dessen Produktion nur 140.000 Dollar gekostet haben soll. Regisseur Chris Kentis schafft mit einfachen Mitteln ein Höchstmaß an Suspense.

Der Albtraum der beiden Hobbytaucher Susan (Blanchard Ryan) und Daniel (Daniel Travis) wird Realität, als sie sich nach einem Tauchgang mutterseelenallein im Wasser wiederfinden. Kein Mensch oder Boot weit und breit, nur ab und an kommt ein Hai vorbei. Es beginnt ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit.

Kinotipps
xXx - mittendrin statt nur dabei

Kinotipp: xXx: Die Rückkehr des Xander Cage

Vin Diesel lässt es krachen

Kinotipps
Howard bekommt Besuch vom Tod

Kinotipp: Verborgene Schönheit

Will Smith, Ed Norton, Kate Winslet & Co in gediegenem Taschentuchkino

Kinotipps
Taxifahrerin Özge traut niemandem

Kinotipp: Die Hölle – Inferno

Radikal spannender Austro-Thriller auf Hollywood-Niveau

Kinotipps
Ritter Rost hat einen Plan

Kinotipp: Ritter Rost 2 - Das Schrottkomplott

Herziges Animationsabenteuer

Kinotipps
LaLaLand

Kinotipp: La La Land

Nostalgische Liebeserklärung an große Hollywoodmusicals

Kinotipps
TheGreatWall

Kinotipp: The Great Wall

Der bislang teuerste chinesische Film ist ein buntes Fantasy-Actionfest