Lichter der Großstadt

Drama/Komödie, USA 1931
Lichter der Großstadt

Der Charlie Chaplin Schwerpunkt im Wiener Stadtkino hat einen weiteren Film des Parade-Komödianten im Repertoire: "Lichter der Großstadt" heißt der Streifen und ist in der Originalfassung mit Untertitel zu sehen und zu hören. Regie und Hauptrolle kommt vom Großmeister selbst.

Ein Vagabund verliebt sich in ein blindes Blumenmädchen. Um das Geld für die erforderliche Augenoperation zu verdienen, lässt er sich sogar als Preisboxer aufstellen, aber seine Bemühungen bleiben vergeblich. Ein Millionär, den er vor dem Selbstmord bewahrt, befreundet sich im betrunkenen Zustand mit ihm, doch am anderen Morgen kann er sich an nichts erinnern und lässt ihn vor die Tür setzen.

Bei einer weiteren Begegnung ist der Millionär erneut betrunken und schenkt ihm 1000 Dollar. Endlich kann der Tramp der Blumenverkäuferin das Geld für die Operation bringen. Sie hält ihn deshalb für reich. Weil er jedoch beschuldigt wird, das Geld gestohlen zu haben, muss er ins Gefängnis. Wieder in Freiheit, schaut er nach der Blumenverkäuferin. Ihre Augen konnten durch die Operation geheilt werden, und ihr gehört jetzt das Blumengeschäft.

Kinotipps
LaLaLand

Kinotipp: La La Land

Nostalgische Liebeserklärung an große Hollywoodmusicals

Kinotipps
TheGreatWall

Kinotipp: The Great Wall

Der bislang teuerste chinesische Film ist ein buntes Fantasy-Actionfest

Kinotipps
WhyHim

Kinotipp: Why Him?

Generationenkomödie, die einen permanent grinsen lässt

Kinotipps
BlumenvonGestern

Kinotipp: Die Blumen von gestern

Heikles Thema, schrill-lustige Figuren

Kinotipps
Ballerina

Kinotipp: Ballerina

Süßes Family-Abenteuer

Kinotipps
Balutschistan

Kinotipp: Die Liebenden von Balutschistan

Ziemich spezielle Doku mit starken Wüstenimpressionen