"du bist die welt"

Im Rahmen der Wiener Festwochen findet heuer das 24-tägige Festival "du bist die welt". Im Wiener Künstlerhaus werden "24 Episoden über das Leben von heute" mit unterschiedlischsten künstlerischen Mitteln erzählt. Im Künstlerhaus-Kino lockt ein hochkarätiges Angebot mit täglich drei Filmen (Vorstellungen um 16.30 Uhr, 19.30 Uhr und 22 Uhr). Viele Entdeckungen aus den verschiedensten Filmkulturen können hier (und vermutlich nur hier) gemacht werden, gesellschaftskritische Videoarbeiten sind ebenso zu sehen wie selten gezeigte Dokumentarstreifen oder Arbeiten von prominenten Künstlern wie Chantal Akerman oder Harun Farocki. ****

"Du bist die Welt" lautet die Botschaft der heutigen Kulturindustrien, die global wahrgenommen werden können. Dahinter verbergen sich zahlreiche Versprechungen die mit der Flexibilisierung und Mobilisierung der Lebensentwürfe in Verbindung gebracht werden können. Aber welche konkreten Lebensumstände sich darin verbergen bleibt häufig verborgen. Daher versammelt der cineastische Teil des Festivals Filme aus aller Welt, in denen Künstler auf Blicke in die verschiedenen Welten riskieren. Dabei fällt vor allem die Vielfalt der Herangehensweisen auf.

INFO: "du bist die welt" - Filmfestival im Festival: 1. Juni bis 24. Juni 2001. Vorführungen jeweils um 16.30, 19.30 und 22 Uhr. Künstlerhaus-Kino, Akademiestraße 13, 1010 Wien. Nähere Infos zum Programm unter Tel.: +43/1/5054328 und im Internet unter http://www.festwochen.or.at/dubistdiewelt/.



Kinotipps
LaLaLand

Kinotipp: La La Land

Nostalgische Liebeserklärung an große Hollywoodmusicals

Kinotipps
TheGreatWall

Kinotipp: The Great Wall

Der bislang teuerste chinesische Film ist ein buntes Fantasy-Actionfest

Kinotipps
WhyHim

Kinotipp: Why Him?

Generationenkomödie, die einen permanent grinsen lässt

Kinotipps
BlumenvonGestern

Kinotipp: Die Blumen von gestern

Heikles Thema, schrill-lustige Figuren

Kinotipps
Ballerina

Kinotipp: Ballerina

Süßes Family-Abenteuer

Kinotipps
Balutschistan

Kinotipp: Die Liebenden von Balutschistan

Ziemich spezielle Doku mit starken Wüstenimpressionen