3.9.2012 09:32

Rihanna löste Tumult an Pariser Bahnhof aus

Die aus Barbados stammende Sängerin Rihanna hat mit der Bekanntgabe ihrer Reisepläne Hysterie unter Fans in Paris ausgelöst. Über den Kurznachrichtendienst Twitter hatte Rihanna ein Foto veröffentlicht, auf dem sie am Londoner Bahnhof St. Pancras vor einer Anzeigetafel mit der Abfahrtzeit ihres Zuges nach Paris zu sehen war.

Daraufhin strömten zahlreiche Fans der Sängerin zum Pariser Nordbahnhof, an dem sie am Samstagabend mit dem Eurostar eintraf.

Trotz des Eingreifens ihres Bodyguards und von Sicherheitsleuten der Bahngesellschaft konnte sie eine Rangelei bei ihrer Ankunft nicht verhindern. Nach dem Chaos machte sie ihrem Ärger über Twitter Luft und schickte gleich vier Mitteilungen ab, in denen sie die französischen Fans mit harten Worten angriff und sich beklagte, nur mit Mühe aus dem Zug gekommen zu sein. "Die Franzosen sind total übergeschnappt", hieß es in der harmlosesten der Botschaften. Rihanna hat 25 Millionen Follower auf Twitter.

(apa/red)

3.9.2012 09:32
Seite bookmarken bei: ? Hilfe

Fernsehprogramm


pixel