2.5.2005 16:16

Enthüllt: Lugners heimliche Tochter

Für ATV+ wollte Richard Lugner seine uneheliche Tochter Nadine vor die Kameras zerren. Vergeblich!
Interview: In TV-MEDIA rechnet Nadines Mutter ab: ,Lugner terrorisierte uns! Wir wollen ihn nie mehr sehen!‘

Der Las-Vegas-Trip geriet für Richard Lugner zum Waterloo: Mit einem ATV+-Kamerateam reiste der rührige Baumeister für neue Folgen der Dokusoap Die Lugners (Mittwoch, 4. Mai, ATV+, 20.15 Uhr, Details im neuen TV-MEDIA) in die Wüstenmetropole – um seine uneheliche Tochter Nadine, 20, zu treffen.

Doch seine Exverlobte Jeannine Cutter, Nadines Mutter, die Lugner 1983 als Sonja Jeannine und viel versprechende Schauspiel-Elevin am Wiener Theater in der Josefstadt kennen lernte, machte dem Societylöwen – und dem ATV+-Team – einen Strich durch die Rechnung: Kameras waren beim Treffen streng verboten.
Dafür ließ die millionenschwere Immobilienmaklerin kurz danach im TV-MEDIA-Interview eine Bombe platzen. Jeannine Cutter: „Lugner erzählte mir vollkommen ungeniert, dass seine Ehe in Scherben liegt und dass er sich in einem Jahr scheiden lassen wird.“

Außerdem rechnet die 48-jährige Powerfrau, die zurzeit in Las Vegas die Spanish View Towers (drei 18-stöckige Luxuswohntürme) errichten lässt, mit ihrem Ex gnadenlos ab: „Lugner war schon immer ein mediengeiler Hund!“

,Rücksichtsloser Selbstpromoter!‘ Des Baumeisters offensives Drängen in die Gesellschaftsrubriken der Zeitungen war’s auch, das einst die Beziehung der heutigen Mrs. Cutter mit Richard Lugner in die Brüche gehen ließ.

Die ganze Story lesen Sie im neuen TV-MEDIA

2.5.2005 16:16
Seite bookmarken bei: ? Hilfe

pixel